Nerdcore: Wenn die echten Cineasten zum Screening wollen

Bloggen können alle; mit Liebe zum popkulturellen Detail schon deutlich weniger. Aber nur einer bleibt, wenn es wirklich Nerdcore werden muss: René Walter. Seit einigen Jahren dürfen wir das Ein-Mann-Internet bei seiner Menschwerdung begleiten. In diesem Fall mit einem Screening von „High-Rise“ im Verleih von DCM. Wie das klingt? Ungefähr folgendermaßen: „Das Kino mit seinem fetten Kronleuchter, den großen Rundbogenfenstern, dem rotem Samt und goldenem Stuck in unmittelbarer Nachbarschaft zur Neuköllner Oper bietet einen netten, barocken Rahmen für die cineastische Dekadenz und der klassische Berliner Neukölln-Abfuck bildet den angemessenen Rahmen zum sich langsam ausbreitenden Downfall gesellschaftlicher Hierarchien. Geil!“ Für mehr ausgefallene Ideen, echte Begeisterung oder einfach nur True Love bei Screenings am besten Nerdcore und uns ansprechen…

Kunde: Nerdcore


www.nerdcore.de
www.highrise.de

Firefly, die Serenity landet erfolgreich in der Heimat

Um es an der Stelle für interstellare Verhältnisse kurz zu machen: Gedreht wurden 14 Folgen der westernhaften Science-Fiction-Serie „Firefly“, wegen mangelnder Zuschauerzahlen allerdings nur 11 ausgestrahlt. Unterirdisch. Doch dann bahnt sich Qualität ihren Weg: Die Fans sind entrüstet, per Postkarte (fragt eure Eltern) wird ein Veto eingelegt, ohne Erfolg. Nach dem Release auf DVD geht das Ding durch die Decke: Astronaut Steven Swanson nimmt 2007 ein Exemplar mit zur Atlantis-Mission ins All. Welcome home! Der Drehbuchautor und Regisseur Joss Whedon macht danach Toy Story, Marvel‘s Avengers, Avengers: Age of Ultron, Alien – Resurrection, Marvel‘s Agents of S.H.I.E.L.D., etc… Jetzt muss man die Serie nur noch nach richtig landen lassen: Raumport Tele 5! Zum Start im Free-TV unterstützen wir Firefly mit Blog-Support und Social Media.

P.S.: Fun Fact von IMDB: „Firefly“ belegt Platz 16 in der Kategorie „Beste Dramatische Präsentation“ noch vor „House of Cards“.

Kunde: Tele 5


www.firefly.de
www.tele5.de

„MANN/FRAU“, das pralle Leben und der ganze Rest

In 20 Folgen à 3 Minuten erzählt die Serie „MANN/FRAU“ aus dem Leben von zwei Großstadtsingles Anfang 30. Mitten aus dem prallen Leben mit Charme und zwischenmenschlichen Kollateralschäden. Der ganze Rest: Wir dürfen für den BR den Puls bei Bloggern und dem etwas anderen Internet messen. Diagnose: Das Projekt lebt! Eigentlich kein Wunder, denn „MANN/FRAU“ kommt von Herzen…

Kunde: Bayerischer Rundfunk


www.mann/frau.de
www.br.de

In charge of: